Interkulturelle Projekte

Erfolgreiche interkulturelle Projekte von SPIDI

 

magdas Hotel Wien

Gabriela Sonnleitner / Geschäftsführung magdas

Spidi hat diesen Workshop mit viel Know-how aber auch viel Kreativität und Feinfühligkeit gestaltet. Sie haben uns geholfen, unsere Wahrnehmung zu schärfen und Dinge aus ganz neuen Perspektiven zu beobachten. Wir haben Wege gefunden uns ein Stück näher zu kommen, auch wenn wir aus ganz unterschiedlichen kulturellen Kontexten kommen. Dieses Training war für unser Team enorm wichtig, damit wir ein gemeinsames Bild von unserer Arbeit bei magdas entwickeln und so unseren Arbeitsalltag in einem besseren Miteinander gestalten können.“

 

„Stay open-minded“
SPIDI begleitetet einzigartiges Hotelprojekt beim Aufbau einer Arbeits- und Unternehmenskultur der Vielfalt

Mit Schlagzeilen wie „Hotel der Hoffnung“ oder „wo Flüchtlinge Gastgeber sind und Zuflucht bieten“ machte das neue magdas Hotel in Wien im Frühjahr 2015 in den internationalen Medien Furore. Mit der Idee für dieses soziale Unternehmen ist der Caritas Services GmbH eine Pionierleistung gelungen. Anerkannte Flüchtlinge, die auf dem regulären Arbeitsmarkt in Österreich kaum eine Chance haben, können hier zum ersten Mal einer soliden Arbeit nachgehen. Die Mission des Unternehmens ist es, mit wirtschaftlichen Ansätzen ein soziales Problem zu lösen. Die Vielfalt der Herkunft und Sprachen der MitarbeiterInnen werden in magdas nicht nur geschätzt, sondern sind das Markenzeichen des Hotels.

Der Gewinn durch interkulturelle Trainings und Prozessbegleitung
Durch die Beschäftigung mit der eigenen Herkunft und Prägung sowie auch jener der KollegInnen konnte in den SPIDI Trainings Vertrauen nachhaltig aufgebaut werden und Unterschiede sowie auch Gemeinsamkeiten der MitarbeiterInnen wurden sichtbar. Latente Konflikte wurden früh genug identifiziert und gemeinsame Stärken erkannt. Der Einsatz zahlreicher kreativer Methoden hat sich bei dieser Zielgruppe mit nicht deutscher Muttersprache sehr bewährt.

SPIDI Trainings unterstützen maßgeblich dabei, spezifische Stärken eines kulturell gemischten Teams, wie verschiedenes Wissen und Erfahrungen sowie Innovationspotential schnell sichtbar zu machen und zu nützen. Wichtige Themen dabei sind Vertrauen und Kommunikation, zwei Schlüsselfaktoren für kulturell gemischte Teams.

magdas learnings
Nach intensiver Entwicklungsarbeit und zahlreichen „AHA-Erlebnissen“ und Erkenntnissen in den SPIDI-Trainings und Coachings hat sich das magdas Team einen ganz eigenen Umgang mit seiner einzigartigen Vielfalt an Werten und Hintergründen erarbeitet. Führungskräfte und MitarbeiterInnen haben gelernt, sich auf Augenhöhe zu begegnen, gemeinsame Ziele wurden definiert, Hindernisse identifiziert und dazu Lösungsvorschläge erarbeitet. Rollen und Verantwortungsbereiche wurden geklärt und klar definiert und die Kommunikation in alle Richtungen verbessert. Heute verfügt jedes Arbeitsteam über gemeinsam entwickelte Regeln der Zusammenarbeit und Kommunikation, mit denen sich alle MitarbeiterInnen stark identifizieren.

Artikel